• BIO

Auch die Produktion in Marokko unterliegt den BIO-Kontrollen vor Ort (Ecocert). Der Vorteile Sie erhalten Arganöl welches unseren westlichen, mitteleuropäischen Qualitäts-, Hygiene-, und Sicherheitsanforderungen entspricht. Das Argansan® Arganöl entspricht auch den Anforderungen der französischen Gesundheitsbehörde für die Ernährungssicherheit, AFSSA (Agence Française de Sécurité Sanitaire des Aliments) ; die AFSSA verweist auf die Anbauart des (wilden) Baumes und das ausschließlich mechanische Verfahren für die Ölgewinnung wie sie bei uns zum Einsatz kommt.

Da RS Vital ebenfalls in Deutschland BIO-zertifiziert ist (DE-ÖKO-006), unterliegen auch wir den Kontrollen einer BIO-Kontrollstelle des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Dadurch lässt sich von Marokko bis zu der Auslieferung an Sie belegen, ob das von Marokko angelieferte reine Arganöl wirklich unverfälscht geblieben ist. Die Menge des angelieferten Öl´s, muß auch mit der Menge der verkauften Ware identisch sein.

  • HALTBARKEIT

So finden nur teure, traditionell gewonnene Argansamen aus den Bioregionen Verwendung. Fermentierte und daher billigere Argannüsse werden nicht verwendet. Für die Produktion der Samen zum begehrten Arganöl kommen spezielle langsam arbeitende Schneckenpressen zum Einsatz. Durch dieses Verfahren läuft das tropfenweise kaltgepresst aus den Argansamen. Durch dieses langsame aber zeitintensive Verfahren werden die wertvollen Inhaltsstoffe geschont und Sie erhalten ein Arganöl bester Qualität einem Mindesthaltbarkeitszeitrum von 24 Monaten.

  • GESETZLICHE VORSCHRIFTEN

Was viele nicht wissen: Um Arganöl in die EU oder nach Deutschland einführen zu können, benötigen alle Importeure eine Sondergenehmigung der EU. Diese ist sehr kostspielig, erfordert Gutachten usw.. Dieses Genehmigungsverfahren kostet z. B. in Deutschland viele tausend Euro. Diese zeitlich begrenzte Genehmigung ist nur für den Importeur gültig, der die Genehmigung erhalten hat. Wer also in Deutschland Arganöl gewerblich anbietet, bzw. dessen EU Lieferant, muss eine Freigabe der EU als Novel-Food nachweisen können. Entsprechende Nachweise müssen bei der Einfuhr auch dem Zoll vorgelegt werden. Leider beobachten wir immer wieder, dass Personen mit Beziehungen nach Marokko, Arganöl als Privatperson ohne Genehmigung als Tourist nach Deutschland einführen und dann als offenes Öl oder auf Portalen zur Versteigerung anbieten. Dies ist nach EU-Recht verboten.

  • REINHEIT

ArganÖl wird das Gold Marokkos genannt. Nicht nur weil es so herausragend ist, sondern auch, weil es den Arganbaum auf unseren Planeten nur in Marokko gibt, in einem Gebiet etwa von der Größe Schleswig-Holsteins. Viele Versuche den Baum in ähnlichen klimatischen Gebieten anzupflanzen hatten bisher keinen Erfolg. Auch ein großer Teil der Bäume ist inzwischen alt. Somit ist das Arganöl auch durch seine, im Vergleich zu anderen Ölen, geringe Verfügbarkeit aus der Sicht der Marokkaner mit Gold zu vergleichen. Diese Situation kann dazu führen, dass man ArganÖl z.B. mit weniger wertvollen Ölen streckt. Dieses scheint gemäß den Aussagen von Medien, in der Vergangenheit und in der Gegenwart schon vorgekommen sein.

Das war auch der Grund dafür, dass wir unser ArganÖl inzwischen unter der geschützten Marke Argansan® anbieten. Die Marke Argansan® steht für 100% reines, unverschnittenes Arganöl.
Die Vorarbeiten vor der Pressung werden von verschiedenen Frauen-Kooperativen in Marokko durchgeführt. Die Pressung des ArganÖl´s wird unter hygienischen Lebensmittelbedingungen ebenfalls in Marokko vorgenommen. Dann wird das Öl in Großgebinden bei uns angeliefert und von einer zugelassenen BIO-zertifizierten Ölmühle in der Bundesrepublik Deutschland abgefüllt und etikettiert. Mit der Lieferung des Öl´s erhalten wir auch ein Analyse-Zertifikat, in dem die Konzentration der wichtigsten Inhaltsstoffe ausgewiesen werden muss. Dadurch wird wiederum sichergestellt, ob es sich um reines, unverfälschtes Öl handelt, denn gestrecktes Öl hätte nicht die hohe Konzentration von Fettsäuren usw..

BIO Auch die Produktion in Marokko unterliegt den BIO-Kontrollen vor Ort (Ecocert). Der Vorteile Sie erhalten Arganöl welches unseren westlichen, mitteleuropäischen Qualitäts-, Hygiene-,... mehr erfahren »
Fenster schließen
  • BIO

Auch die Produktion in Marokko unterliegt den BIO-Kontrollen vor Ort (Ecocert). Der Vorteile Sie erhalten Arganöl welches unseren westlichen, mitteleuropäischen Qualitäts-, Hygiene-, und Sicherheitsanforderungen entspricht. Das Argansan® Arganöl entspricht auch den Anforderungen der französischen Gesundheitsbehörde für die Ernährungssicherheit, AFSSA (Agence Française de Sécurité Sanitaire des Aliments) ; die AFSSA verweist auf die Anbauart des (wilden) Baumes und das ausschließlich mechanische Verfahren für die Ölgewinnung wie sie bei uns zum Einsatz kommt.

Da RS Vital ebenfalls in Deutschland BIO-zertifiziert ist (DE-ÖKO-006), unterliegen auch wir den Kontrollen einer BIO-Kontrollstelle des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Dadurch lässt sich von Marokko bis zu der Auslieferung an Sie belegen, ob das von Marokko angelieferte reine Arganöl wirklich unverfälscht geblieben ist. Die Menge des angelieferten Öl´s, muß auch mit der Menge der verkauften Ware identisch sein.

  • HALTBARKEIT

So finden nur teure, traditionell gewonnene Argansamen aus den Bioregionen Verwendung. Fermentierte und daher billigere Argannüsse werden nicht verwendet. Für die Produktion der Samen zum begehrten Arganöl kommen spezielle langsam arbeitende Schneckenpressen zum Einsatz. Durch dieses Verfahren läuft das tropfenweise kaltgepresst aus den Argansamen. Durch dieses langsame aber zeitintensive Verfahren werden die wertvollen Inhaltsstoffe geschont und Sie erhalten ein Arganöl bester Qualität einem Mindesthaltbarkeitszeitrum von 24 Monaten.

  • GESETZLICHE VORSCHRIFTEN

Was viele nicht wissen: Um Arganöl in die EU oder nach Deutschland einführen zu können, benötigen alle Importeure eine Sondergenehmigung der EU. Diese ist sehr kostspielig, erfordert Gutachten usw.. Dieses Genehmigungsverfahren kostet z. B. in Deutschland viele tausend Euro. Diese zeitlich begrenzte Genehmigung ist nur für den Importeur gültig, der die Genehmigung erhalten hat. Wer also in Deutschland Arganöl gewerblich anbietet, bzw. dessen EU Lieferant, muss eine Freigabe der EU als Novel-Food nachweisen können. Entsprechende Nachweise müssen bei der Einfuhr auch dem Zoll vorgelegt werden. Leider beobachten wir immer wieder, dass Personen mit Beziehungen nach Marokko, Arganöl als Privatperson ohne Genehmigung als Tourist nach Deutschland einführen und dann als offenes Öl oder auf Portalen zur Versteigerung anbieten. Dies ist nach EU-Recht verboten.

  • REINHEIT

ArganÖl wird das Gold Marokkos genannt. Nicht nur weil es so herausragend ist, sondern auch, weil es den Arganbaum auf unseren Planeten nur in Marokko gibt, in einem Gebiet etwa von der Größe Schleswig-Holsteins. Viele Versuche den Baum in ähnlichen klimatischen Gebieten anzupflanzen hatten bisher keinen Erfolg. Auch ein großer Teil der Bäume ist inzwischen alt. Somit ist das Arganöl auch durch seine, im Vergleich zu anderen Ölen, geringe Verfügbarkeit aus der Sicht der Marokkaner mit Gold zu vergleichen. Diese Situation kann dazu führen, dass man ArganÖl z.B. mit weniger wertvollen Ölen streckt. Dieses scheint gemäß den Aussagen von Medien, in der Vergangenheit und in der Gegenwart schon vorgekommen sein.

Das war auch der Grund dafür, dass wir unser ArganÖl inzwischen unter der geschützten Marke Argansan® anbieten. Die Marke Argansan® steht für 100% reines, unverschnittenes Arganöl.
Die Vorarbeiten vor der Pressung werden von verschiedenen Frauen-Kooperativen in Marokko durchgeführt. Die Pressung des ArganÖl´s wird unter hygienischen Lebensmittelbedingungen ebenfalls in Marokko vorgenommen. Dann wird das Öl in Großgebinden bei uns angeliefert und von einer zugelassenen BIO-zertifizierten Ölmühle in der Bundesrepublik Deutschland abgefüllt und etikettiert. Mit der Lieferung des Öl´s erhalten wir auch ein Analyse-Zertifikat, in dem die Konzentration der wichtigsten Inhaltsstoffe ausgewiesen werden muss. Dadurch wird wiederum sichergestellt, ob es sich um reines, unverfälschtes Öl handelt, denn gestrecktes Öl hätte nicht die hohe Konzentration von Fettsäuren usw..

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen